Europäischer Tag..

…oder schlicht: Wahnsinn!!!

5:10
Aufstehen, zum Frühstückstisch wanken – dort erwartet mich das erste Grauen, die Zeitung, jahrelang gelesen, zwar jedesmal als merkwürdig befunden, doch jedesmal wenigstens auf den ersten Blick merkwürdig, hat ihr Layout geändert… nun sieht man erst auf den fünften Blick, dass sich am Inhalt nicht das geringste geändert hat.
Schon merkwürdig… erstes Manko…

6:30
Meine müden Knochen bewegen sich in Richtung Schule… halb 7.

7:00
Ha, in der Schule, erster, ätsch 😛 – in 5 min kommt der Direktor und ist damit nach mir und dem Hausmeister der Dritte im Bunde…

7:30
Ein weiterer Grund zur Hochstimmung ist unverhofft aufgetaucht, ich weiß nun, dass ich erst um halb 9 hätte da sein müssen und realisiere die Uhrzeit… eine nette Stunde.
Wenigstens hab ich was nettes zum Lesen: Dunkle Rosen…
Ich denke mal, dass es ein recht lustiger Tag wird, man kommt so schön über die ganzen Fächer weg die man sonst hätte… vllt wird es ja sogar interessant…

8:30
Es geht los es geht los – nein, doch nicht, es dauert jetzt erstmal 20min bis die da vorne sich einig sind, was sie mit dem technischen Gerät machen sollen, welches sie da angekarrt haben…
Also noch ein Weilchen lesen…

9:00
Juhuu, es geht los, ich hör mal zu… ganz interessant, und fange an ein wenig mitzuschreiben, kann ja sicher nicht schaden!

10:00
Die erste völlig unnötige Pause bricht an… Genial, Zeit und nichts zu tun und keine Lust irgenwas zu tun, was macht man dann?
Genau, man geht in den Tengelmann um die Ecke und kauft irgendwas… völlig zweckfrei, aber was solls!

10:30
Mit Haselnusskeksen eingedeckt geht es nun weiter…

11:30
Irgendwie hör ich seit ner halben Stunde nur noch mit einem Ohr zu… meine Hauptbeschäftigung ist Haselnusskekse essen… komisch, ich kann trotzdem weiter folgen, na dann…

12:00
Die Pausen regen auf, jetzt ist es eine Stunde… zum Glück hab ich ne Besprechung mit nem Lehrer vor – ein Lichtblick.

13:00
Lichtblick war ein Lichtblick, aber was nun kommt… kommen wird^^…
Irgendwie scheint das Wetter der Stimmung der Meinigen und mir entsprechende Wechsel zu haben, es wird düster draußen…

14:00
Boah, ne??? – Es ist nicht wirklich erst 2? – Doch!
Also mitlerweile hab ich 6 Blätter Mitschrieb… ich fange also an mit meiner Nachbarin Hangmen zu spielen… ein Ding, welches ich nur verlieren kann… am Ende hab ich sogar einmal gewonnen… wieder eine halbe Stunde tot.
Maan, ohne die Haselnusskekse wär ich geliefert…
Nicht, dass ich nicht zuhören würde, aber irgendwie hab ich das alles schonmal gehört…
Die dies nicht gehört haben, picken sich halt die Sachen raus, die sie ansprechen und schlafen dann weiter…

15:00
Wahnsinn ich komme: Haselnusskekse sind alle und mein Kaugummi ist irgendwo verschwunden… NEIN!!!
Irgendwie bin ich auf dem 9ten Baltt angekommen… immerhin hat der Referent versucht Interaktion zu vermitteln und ist auch in einem offenen Gespräch mit uns… allerdings ist das, ok, rechnet selber nach, ich kann einfach nicht mehr… rechnet aus, wie lange wir schon da sitzen….
Es regnet!

16:00
Hehe… ermüdent… nun auf Blatt 9 fertig, langsam keine Lust mehr darüber nachzudenken, wann es endlich aufhört… obwohl es jetzt noch mal spannend zu werden versucht, ich bin gespannt…

17:00
Nein, wir sind noch nicht fertig, aber auf dem besten Weg… das wäre längst nicht so schlimm, wenn uns nicht die Gesprächsthemen ausgegangen wären, mir und den lieben Nachbarn, allerdings gewöhnt man sich an eine gewisse Leere nach 3 Stunden…
Finalement hab ich nun 10 Blätter beisammen und war sage und schreibe 10 Echtzeitstunden in der Schule…

17:10
EEEEEEEEEENDEEEEEEEE… Ende… Ende… man kann es einfach nicht oft Genug wiederholen, es ist so schön… ssoo schön!!!
Wie weit muss ich noch gehen bis ich wahnsinnig werde? – Nicht mehr weit hehe…

17:30
Ich bin immer noch in der Schule… aber irgendwie gehts mir in Erwartung von Zuhause besser… langsam normalisiere ich mich… ich entschließe mich eine SMS zu schreiben… ich lebe ja noch, oder?

18:00
Ich lebe, bin Zuhause… aber ich mit vollgestopft mit Infos… zu voll… und auf der anderen Seite völlige Geistige leere… und daneben emotionale Löcher… ein wirklich toller Tag!

Abschliesend muss angemerkt werden, dass es mal eine nette Erfahrung war und wohl nur wegen der Fülle und Länge dermaßen grausam erschien… wenn man das Programm auf 2 Tage aufgeteilt hätte – wär super gewesen…

°^° Namárië

Advertisements

2 Kommentare »

  1. strom Said:

    neiin das glaub ich net 😀

  2. storm Said:

    na ja is nun altt ^^


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: